Die unsichtbaren 2% oder wie Hochbegabte ihre Alltage erleben

Wir über uns

Wir haben schon viel erlebt im Bezug auf unsere Besonderheit, Hochbegabte zu sein und trotzdem in den meisten ‚Disziplinen‘ keine Hochleistungen zu
zeigen.

Wir, Friedrich (inzwischen 20) und ich möchten in diesem Blog über das Leben ‚ganz normaler‘ Hochbegabter berichten. Wir möchten auf unsere Art aufklären, Vorurteile aus dem Weg räumen, erzählen und vielleicht sogar helfen und unterstützen.

Wenn man zu einer Minderheit von nur 2 % der Gesellschaft gehört muss man jeden Tag eine hohe Anpassungsleistung bringen. Wir halten es für wichtig, in aller Klarheit darüber zu berichten. Sich permanent zurückzunehmen, um gegenüber seinem Umfeld möglichst bescheiden zu erscheinen, wird uns Hochbegabten nicht gerecht. Wir müssen deutlich über uns sprechen dürfen. Wir gehören in ein für uns adäquates berufliches und privates System, sonst werden wir unglücklich oder sogar krank.

Dieser Blog wird Aspekte aus einem breiten Spektrum täglicher Fragestellungen zum Thema ‚Hochbegabung‘ aufgreifen und sie anschaulich darstellen. Oft muss ich lachen, wenn mein Sohn wieder treffende Analogien zu typischen Situationen gefunden hat. Das lockert die Sache auf. Lassen Sie sich überraschen.

http://www.schonausprinzip.com

2 Gedanken zu “Die unsichtbaren 2% oder wie Hochbegabte ihre Alltage erleben

  1. Liebe Britta, lieber Friedrich, vielen Dank für die interessanten Informationen.Das war sehr hilfreich.
    Ich wünsche viel Erfolg bei eurer Arbeit. Friedrich ein gutes Gelingen beim Abi.
    Viele Grüße
    Andrea

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s